Starker Auswärtssieg in der Vorrunde

SV Tresenwald 2 gegen TTV 1990 Wurzen (5. Mannschaft)  5:10

SONY DSCIn der vergangenen Saison musste TTV Wurzen 5 klare Niederlagen gegen die Tresenwalder hinnehmen, so das die Wurzener als Außenseiter in dieses Turnier gingen

Durch den Ausfall unseres Stammspielers H.-W. Käseberg, welcher durch Tina Adolph ersetzt wurde, musste der TTV 1990 ersatzgeschwächt antreten und mit folgender Aufstellung spielen:

  1. Herzberg; M. Bunk; O. Nicolaus und T. Adolph.Die Sportfreunde vom SV Tresenwald 2 traten mit folgender Besetzung das Spiel an:
  2. Hänel (Jugend-Bezirksspieler ); O. Pitt; S. Zschau und M. Weller.
    Bereits am Ausgang der Doppelspiele zeigt sich, dass dies ein spannender Abend werden würde.

Im ersten Doppel verloren Hänel / Zschau gegen Herzberg./ Nicolaus klar mit O:3 Sätzen.

Das 2. Wurzener Doppel mit Adolph/ Bunk konnte den 1. Satz mit 11:6 und den 2. Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Im 3. Satz setzte sich das Gastgeberdoppel Weller/Pitt jedoch durch und verkürzte damit auf 2:1. Durch eine große kämpferische Leistung erreichte das Wurzener Doppel im 4. Satz den Sieg, so dass der Außenseiter nach den Doppelpaarungen mit 2:0 Punkten in Führung lag.
Die Einzelpaarungen verliefen folgendermaßen:

Durch eine überzeugende Leistung gegen O. Pitt, in der J. Herzberg seinen Gegner mit 3:1 Sätzen bezwang, ging der TTV Wurzen mit 3:0 in Führung.

Bunk ließ seiner Gegnerin keine Chance und gewann am Ende mit 3:0 souverän gegen Zschau, so dass die Wurzener ihren Vorsprung auf 4:0 ausbauen konnten.

Im nächsten Spiel setzte sich Weller mit 3:1 Sätzen gegen Nicolaus durch und konnte somit für Tresenwald auf 4:1 Punkte verkürzen.

Tina Adolph hatte gegen den Bezirksligaspieler M. Hänel ein schweres Los gezogen. Der 1. Satz ging mit 16:14 knapp an Hänel, welcher den 2. Satz mit 11:7 deutlicher für sich entscheiden konnte. Die Zeichen standen damit auf Sieg für den Tresenwalder.
Durch taktisch kluge Beratung von M. Bunk, die T. Adolph hervorragend umsetzte, stand es jedoch am Ende der Begegnung 3:2 für Tina Adolph. Wurzen erhöhte damit seinen Vorsprung auf 5:1 Punkte. Eine kleine Sensation bahnte sich an. Würde der TTV diesmal mit einen Sieg oder wenigstens einem Unentschieden die Heimreise antreten dürfen?
Die weitern Ergebnisse:

Am Ende konnte der TTV Wurzen einen klaren 10:5 Sieg, mit dem sicher niemand gerechnet hatte, gegen den SV Tresenwald 2 verbuchen

Die Punkte holten: Herzberg: 4,5; Bunk: 2,5; Nicolaus: 1,5 und Adolph: 1,5

Veröffentlicht in News