Derbe Klatsche für zahnlose Füchse

Tischtennis – Landesliga: TTV 1990 Wurzen – Leutzscher Füchse III 15:0

Nach dem schlechten Saisonstart mit 1:5 Punkten empfingen die angeschlagenen Muldenstädter die dritte Vertretung des Leipziger Großvereins. Gegen den Aufsteiger sollte endlich „der Bock umgestoßen“ werden – zugutekommen sollte den 1990er dabei der Antritt der Gäste mit drei Ersatzakteuren.

Bereits die Eröffnungsdoppel sorgten für Beruhigung und brachte den Keksstädtern erhoffte 3:0-Führung: Spitzenpaarung Berger/Wittmer und das Zweier-Duo Spalteholz/Kabus setzten sich problemlos gegen ihre Kontrahenten durch, während Stengel/Schräpler fünf Runden zum Sieg über Falk/Ebbinghaus benötigte.

In den folgenden Einzeln kam ebenso selten Spannung auf – zu groß waren die Qualitätsunterschiede aufgrund der Leutzscher Ausfälle: André Spalteholz und David Wittmer überstanden im Oberhaus die Duelle gegen Melzer und Brios ohne Satzverlust. In der Mitte musste Daniel Berger gegen Falk und Wolf jeweils über die volle Spieldistanz gehen um zu triumphieren, Falco Stengel fuhr die Erfolge in je 4 Sätzen ein. Im unteren Paarkreuz stellte Präsidentenfuchs Klas für TTV-Kapitän Marco Schräpler und Jörg Kabus keine große Hürde dar, Widerpart Ebbinghaus musste seine Einzel kampflos quittieren.

Somit stand letztlich ein überdeutlicher 15:0-Heimerfolg zu Protokoll, welcher den Wurzenern etwas Auftrieb verschafft für die nahtlos anstehenden Aufgaben bis zur Weihnachtspause.

Punkte:           Spalteholz, Wittmer, Berger, Stengel, Schräpler und Kabus je 2,5